Samstag, 12. März 2011

Budde in Rage

Heute sollte beim Möbelhaus MACO Möbel eine Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten statt finden. Als Teilnehmer waren CDU, SPD, Linke, FDP, FREIE WÄHLER, Piraten geladen. Leider war die Veranstaltung nur schwach besucht. Deshalb kam der Teilnehmer der CDU (Landtagspräsident Steinke) mit dem Moderator überein, die Veranstaltung abzusagen und allenfalls in kleinen Gruppen mit den Anwesenden zu diskutieren. Als sich daraufhin eine kleine Runde aus FREIE WÄHLER, Piraten, FDP und Linke an einem Tisch zusammensetzten, um sich den Fragen des anwesenden Ortsbürgermeisters Mehdner zu stellen, wurde die daneben stehende Fraktionsvorsitzende der SPD (Frau Budde) unleidlich. Herr Mehdner hatte das Wahlprogramm der CDU aus 2006 zitiert, wonach fest zugesagt wurde, keine Zwangseingemeindungen durchzuführen. An diese Sünden wollte Budde natürlich nicht erinnert werden und griff Mehdner verbal an. Nach einigem Hin und Her konnte die Tischrunde ihre Argumente aber doch noch austauschen.